Augenarztpraxis Kiel Dr. Silke Schnell & Renate Behrendt
×
0431 - 6 11 93
Dr. med. Silke Schnell und Renate Behrendt
Sophienblatt 13 - 17
24103 Kiel
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
Mo: 08:00 - 13:00 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr
Di: 08:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Mi: 08:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Do: 08:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Fr: 08:00 - 13:00 Uhr
Termin nach Vereinbarung

Diabetes und Augen

Dauerhaft erhöhte Blutzuckerwerte führen bei Diabetikern zu Veränderungen an den Gefäßen im ganzen Körper. Diese Gefäßveränderungen können mit zunehmender Dauer der Zuckerkrankheit auch die kleinen Blutgefäße im Auge betreffen und sich nachhaltig auf die Sehfähigkeit auswirken:

  • Wenn sich die winzigen Blutgefäße der Netzhaut (Retina) verändern, spricht man von diabetischer Retinopathie. Die Retinopathie kann eine Verschlechterung der Sehfähigkeit zur Folge haben und ist die häufigste Ursache für Erblindungen im Erwachsenenalter. Eine vorbeugende Netzhautuntersuchung kann dazu beitragen, das Augenlicht zu erhalten. Die diabetische Retinopathie kann sowohl bei Typ-I-Diabetikern als auch bei Typ-II-Diabetikern auftreten.
  • Gefäßneubildungen im Auge behindern den Abfluss des Kammerwassers und können damit Ursache für die Entstehung eines Grünen Stars sein.

Kontrolluntersuchungen und Verlaufsbeobachtungen sind für Diabetiker besonders wichtig, um Augenveränderungen rechtzeitig zu erkennen und das Sehvermögen zu erhalten.

Diabetes und Augen

Frühzeitige Diagnostik

Frühzeitige Diagnostik

Mit der optischen Kohärenztomographie (OCT) steht uns ein hochmodernes Gerät für die Untersuchung der Netzhaut zur Verfügung, das schon im Anfangsstadium einer Makuladegeneration eine Diagnose zulässt. Die ergänzend erforderliche Fluoreszenzangiographie kann im OP-Zentrum auf gleicher Etage durchgeführt werden.

Die Früherkennung diabetischer Augenveränderungen ist zusammen mit einer guten Blutzuckereinstellung die beste Voraussetzung für den Schutz der Augen.