Augenarztpraxis Kiel Dr. Silke Schnell & Renate Behrendt
×
0431 - 6 11 93
Dr. med. Silke Schnell und Renate Behrendt
Sophienblatt 13 - 17
24103 Kiel
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
Mo: 08:30 - 12:30 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr
Di: 08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Mi: 08:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Do: 08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Fr: 08:00 - 12:30 Uhr
Termin nach Vereinbarung - In Urlaubszeiten gelten die geänderten Öffnungszeiten unter

Aktuelles

Offene Sprechstunden
Mo: 08:30 - 09:30 Uhr
Di: 08:00 - 09:00 Uhr
Mi: 08:00 - 09:30 Uhr und 14:00 - 15:00 Uhr
Do: 08:00 - 10:00 Uhr
Fr: 08:00 - 09:00 Uhr

« Zurück

Das Horner-Syndrom

Das Horner-Syndrom ist gekennzeichnet durch drei bestimmte Krankheitszeichen (Symptomtrias). Dabei handelt es sich um

  • eine Pupillenverengung (Miosis),
  • das Herabhängen des Oberlides (Ptosis)
  • und Zurücksinken des Auges in die Augenhöhle (Enophthalmus).

Begleitet wird diese Augensymptomatik von einer gestörten Schweißbildung auf einer der oberen Körperhälften. Die betroffene Pupille ist kleiner als die der Gegenseite, das Lid hängt leicht herab und kann nur etwas angehoben werden.

Ursache ist eine Schädigung (durch Tumore, Aneurysmen, Cluster-Kopfschmerzen, Läsionen des Hirnstammes, Strumen) der sympathischen Pupilleninnervation, die an unterschiedlichen Stellen des Leitungsnetzes liegen kann. Eine Differenzierung zwischen prä- und postganglionärer Störung kann mit der Gabe von Kokainaugentropfen geklärt werden. Bei einem intakten postganglionären Neuron kommt es bei diesem Test zu einer Weitstellung der Pupille, bei dessen Schädigung jedoch nicht.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2020 Praxeninformationsseiten | Impressum